Sue Chucholowski 05.03.2020 15:51:13 14 min read

Salesforce Spring '20 Release - die Highlights für Salesforce Admins

Der Frühling steht vor der Tür. Auch wenn dieser Winter in München leider kein richtiger war, freuen wir uns auf Frühlingssonne und die Eröffnung der Biergartensaison. Wie jedes Jahr hat auch Salesforce zum Frühlingsstart wieder ein Release im Gepäck. Das Salesforce Spring ‘20 Release ist nun schon 3 Wochen “jung” und hat es dieses Jahr mit vielen wichtigen Neuerungen rund um Sicherheit und Administration in Salesforce in sich.

Salesforce Spring '20 Release

Mein Kollege Alessandro und ich haben einige Release Highlights für Administratoren zusammengefasst. Es erwarten Sie Updates zu den Themen:

 

Optimierung diverser Sicherheitseinstellungen von Community bis Custom Meta Data

Das Spring ‘20 Release enthält zahlreiche Neuerungen zur Optimierung der Sicherheitseinstellungen in Salesforce. Einige wichtige Updates zusammengefasst:

Einschränkung Zugriff Gastbenutzer in Salesforce Community ab 01.03.2020: Private organisationsweite Standardeinstellungen werden für Gastbenutzer erzwungen und die Freigabemechanismen, mit denen Sie Gastbenutzern Datensatzzugriff gewähren können, werden eingeschränkt. Weiterlesen

Steuerung Lesezugriffs auf Custom Settings (Benutzerdefinierte Einstellungen):Über Profile und Berechtigungssätze kann nun direkter Lesezugriff auf bestimmte benutzerdefinierte Einstellungen gewährt werden. Weiterlesen 

Explizite Aussteuerung des Zugriffs auf Custom Meta Data Types (benutzerdefinierte Metadatentypen): Sollten Ihre Salesforce Admins/Entwickler mit Custom Meta Data arbeiten, aufgepasst! Der Zugriff für Benutzer ohne die Berechtigung "Anwendung anpassen" zum Lesen nicht geschützter benutzerdefinierter Metadatentypen wird mit Spring ‘20 widerrufen. Weiterlesen

Vorkehrungen für das Chrome 80 Update: In der Version Google Chrome 80 wurde das standardmäßige domänenübergreifende Verhalten von Cookies (SameSite) geändert. Dies kann benutzerdefinierte Salesforce-Integrationen betreffen, die auf Cookies basieren. Zukünftig wird ausschließlich HTTPS unterstützt. Weiterlesen

 

Steigerung der Produktivität durch Aufgabenverteilung an mehrere Nutzer gleichzeitig

Mit der neuen Queue Funktion für das Objekt “Aufgaben”, können Administratoren im Setup unter Queues ab jetzt auch Gruppen, sogenannte “Warteschlangen”, für Aufgaben erstellen. Das Queue Management verhält sich wie bei bisherigen Objekten.

Setup Funktion Task

Mit einer Zuweisung über Warteschlangen können Aufgaben leichter auf mehrere Schultern verteilt werden. Somit wird eine erneute manuelle Zuweisung oder Delegation obsolet. Weiterlesen

 

Administration von Berechtigungen wird dank Permission Set Groups flexibler

Permission Set Groups (Berechtigungssatzgruppen) waren bereits als Beta verfügbar, mit dem Spring ‘20 Release sind sie nun allgemein verfügbar. Dank Gruppen wird das Zuweisen von Berechtigungssätzen an einen Benutzer deutlich erleichtert. Es wird ermöglicht, Benutzern eine einzelne Berechtigungssatzgruppe anstelle mehrerer Berechtigungssätze zuzuweisen. Berechtigungssatzgruppen kombinieren ausgewählte Berechtigungssätze miteinander, um alle Berechtigungen bereitzustellen, die Benutzer für ihre Aufgaben benötigen.
Der Vorteil ist, dass Berechtigungen damit einfacher zu gewähren sind und das Profil schlanker gehalten werden kann, um zukünftig mehr über die Berechtigungssätze zu steuern. Das Benutzer-Profil wird damit Stück für Stück entlastet. Weiterlesen

Permission Set Groups

 

Irreversibles Löschen eines Reports oder Dashboards war gestern

Bisher war das Löschen von Dashboards und Berichten irreversibel. Einmal gelöscht, waren sie weg. Das hat sich dank Spring ‘20 Release geändert. Berichte und Dashboards sind ab dem Zeitpunkt der Löschung nun ebenfalls, wie andere gelöschte Datensätze, im Papierkorb wiederzufinden. Dort können sie bei Bedarf wiederhergestellt werden. Weiterlesen

 

Vereinfachtes Klonen von Opportunities und Kampagnen mit zugehörigen Datensätzen

Ab Spring ‘20 können Opportunities sowie Kampagnen inklusive ihrer zugehörigen Datensätze geklont werden. Mitarbeiter müssen nach dem Duplizieren einer Opportunity (z.B. Verlängerung eines Abonnements) sowie Kampagne nicht mehr nach den zugehörigen Datensätzen suchen und diesen manuell nachtragen. Bei Kampagnen betrifft dies beispielsweise alle definierten Statuswerte der Kampagnenmitglieder. Weiterlesen

The Clone with Related action on an opportunity, and the dialog where you can choose to include products and contact roles in the new opportunity

 

 

Leichter im Kundenservice den Überblick behalten und auf den Kunden konzentrieren

Supportagenten können nun bis zu drei doppelte Kundenvorgänge konsolidieren. Dabei können die Agenten auswählen, ob die Duplikate beibehalten oder gelöscht werden sollen, nachdem die Kundenvorgänge zusammengeführt wurden. Administratoren müssen im Setup Kundenvorgangszusammenführung (Case Merge) aktivieren und anschließend dort definieren, was mit doppelten Kundenvorgängen geschehen soll, nachdem sie von Agenten zusammengeführt wurden. Weiterlesen

Merged Cases

(Quelle: Salesforce)

 

Kundensupport via WhatsApp jetzt in Service Cloud integriert

Salesforce baut die Service Cloud weiter aus. Ab Spring ‘20 besteht in den Service Cloud Messaging Settings die Option WhatsApp als weiteren Support-Kanal anzubinden. Agenten können sich über WhatsApp mit Kunden unterhalten, wie sie dies bereits mit eingehenden SMS- oder Facebook-Nachrichten tun. Weiterlesen

 

Deaktivieren automatischer Berichtsvorschauaktualisierungen zum schnelleren Bearbeiten von Berichten

Automatische Vorschauaktualisierungen im Berichts-Editor können ab sofort über den Schalter Vorschau automatisch aktualisieren ein- oder ausgeschalten werden. Damit kann die ein oder andere Wartezeit, die durch das automatische Füllen der Berichtsvorschau bisher entstanden ist, bei Berichtserstellung zukünftig vermieden werden. Weiterlesen

Automatische Vorschauaktualisierung

 

 

Die wichtige Aktualisierung "Lightning Experience aktivieren" wird aktiviert

Lange wurde es angekündigt, jedoch ein paar Mal verschoben. Seit Anfang Januar 2020 ist die automatische Aktivierung von Lightning Experience nun in allen Salesforce Instanzen vollzogen. Nach der Aktivierung von Lightning Experience haben Benutzer weiterhin Zugriff auf Salesforce Classic. Um jedoch umfassend von zukünftigen Salesforce Releases profitieren zu können, empfehlen wir einen zeitnahen jedoch gut vorbereiteten Umstieg auf Lightning Experience für alle Benutzer.

Wir haben im Herbst 2019 die notwendigen Schritte für eine erfolgreiche Einführung von Lightning Experience für Sie in einem Webinar zusammengefasst. Weiterlesen

Profitieren Sie in unserem Trainingsprogramm von unseren erfahrenen Salesforce Consultants als Trainer, um keine Neuerung zu verpassen.


CTA Anmeldung zum Salesforce Online Admin Training

avatar

Sue Chucholowski

Als Manager Core Consulting bei der factory42 leite ich ein Team von Salesforce Consultants und Architekten, die ihr umfassendes Know-How rund um die Salesforce Core Clouds täglich für unsere Kunden in gemeinsamen Projekten erfolgreich einsetzen. Ich bringe über 12 Jahre Salesforce CRM Praxis auf Unternehmens- sowie Beraterseite mit und kann auf langjährige Erfahrungen als Projektleiterin und Salesforce Beraterin in nationalen sowie internationalen CRM Projekten zurückgreifen. Als Core Consulting Team begleiten wir unsere Kunden als Experten an der Schnittstelle zwischen Business und IT bei der Optimierung von Vertriebs-, Service- sowie Marketing-Prozessen und setzen für sie mit Hilfe modernster Technologie in smarte Lösungen um. Unser cross-cloud Portfolio umfasst dabei die Salesforce Sales Cloud, Salesforce Service Cloud, Salesforce Community Cloud, Einstein Analytics, Pardot B2B Marketing Automation sowie in enger Zusammenarbeit mit unseren Marketing Cloud Consulting Spezialisten auch die Salesforce Marketing Cloud. Der Erfolg unserer Kunden mit Salesforce ist unser Antrieb.

COMMENTS