Sabine Seichter 29.05.2015 11:45:00 6 min read

Lightning Schema Builder – Einfacher am Datenmodell arbeiten

Der Schema Builder - zu Deutsch Schemagenerator - bietet eine praktische Oberfläche, um Objekte, Objektbeziehungen und Felder in Salesforce darzustellen und zu bearbeiten. Im Gegensatz zur Konfiguration über das klassische Setup, lassen sich Änderungen hier per Drag and Drop in einer grafischen und übersichtlichen Ansicht durchführen.

Was sind die Funktionalitäten des Schema Builders und welche Vorteile hat dieses Tool? Der folgende Artikel gibt einen Überblick.

Der Lightning Schema Builder ist eine bereits länger verfügbare Funktionalität der Lightning Plattform und wurde vor dem Launch des Lightning Frameworks nur als Schema Builder bezeichnet. Der Schema Builder kann zum einen Objekte in Salesforce mit ihren Feldern darstellen und zeigt die Beziehungen zwischen den verschiedenen Objekten an. Zum anderen lassen sich über die Drag and Drop Oberfläche auch Objekte und Felder neu erstellen beziehungsweise bearbeiten.

Lightning_Schema_Builder

 

Darstellung von Objekten und Beziehungen

Für jedes Objekt werden Objektinformationen (z.B. Name) und enthaltene Felder mit Feld-Typ dargestellt. Dabei gibt es die Möglichkeit, zwischen einer Darstellung mit  Systemnamen und Anzeigenamen zu wechseln. Der Schema Builder zeigt zudem alle Beziehungen als übersichtliches Entity Relationship Diagramm an. Dabei ist es auch möglich, bestimmte Objekte zu selektieren, um sie und ihre Beziehungen untereinander detaillierter zu untersuchen. Hilfreiche Zusatz-Features für die Anzeige sind die Zoom-Funktion, eine kleine Übersichtskarte, welche die Position aller Objekte darstellt sowie die Suchfunktion für Objekte. Leider kann das Entity-Relationship-Diagramm nicht gedruckt oder exportiert werden, daher ist keine Verwendung außerhalb des Systems möglich.

 

Anlage und Erweiterung des Datenmodells

Aus dem Tab Elemente im linken Bereich können neue Objekte oder Felder verschiedener Typen per Drag and Drop an die gewünschte Stelle gezogen und damit angelegt werden. Über Felder vom Typ Beziehung (z.B. Nachschlage-/Lookup-Felder oder Master-Detail-Felder) werden dabei neue Objektbeziehungen erstellt.

Bereits auf dem Canvas befindliche Objekte und Felder können über die Oberfläche direkt bearbeitet oder gelöscht werden.

Objekte und Felder, die im Lightning Schema Builder angelegt oder geändert wurden, spiegeln sich sofort auch im Setup-Bereich an den entsprechenden Stellen wider. Der Schema Builder stellt also eine alternative Bearbeitungsoberfläche dar, die den Bedienkomfort deutlich erhöht.

 

Vorteile und Features im Überblick

Zusammengefasst bietet der Lightning Schema Builder folgende Vorteile und Features:

  • Schneller und umfassender Überblick über das gesamte Datenmodell in einer grafischen Oberfläche

  • Filtermöglichkeit auf eine Gruppe von Objekten, um die Beziehungen im Detail zu untersuchen

  • Ein- und Ausblenden der Objektbeziehungen je nach Erfordernissen

  • Drag and Drop-Funktionalität für die schnelle Anlage von Feldern und ganzen Objekten

  • Möglichkeit für Änderungen an verschiedenen Objekten in einer übersichtlichen Oberfläche

  • Löschen von Feldern und Objekten unter Berücksichtigung der Objektbeziehungen

  • Änderung von Feldberechtigungen direkt aus dem Schema Builder

  • Auto-Layout-Funktion für die automatische Anordnung aller Objekte auf dem Canvas

  • Zoom-Funktion, um zwischen einem Gesamt-Überblick aller Objekte und einer Detailansicht zu wechseln

  • Eine kleine Übersichtskarte, die die Orientierung auf dem Canvas ermöglicht, wenn man eine höhere Zoom-Stufe eingestellt hat

  • Filtermöglichkeit, um nur bestimmte Objekte anzuzeigen (z.B. Standardobjekte, benutzerdefinierte Objekte, Systemobjekte, selektierte Objekte) und eine Suchfunktion für Objekte

Verpassen Sie nicht den 2. Teil, in dem ich erklären werde, welche Einschränkungen der Lightning Schema Builder aufweist und für welche Anwendungsfälle er als Alternative zum Standard-Setup empfehlenswert ist.

Mehr Informationen über die anderen Funktionen des neuen Salesforce Lightning finden Sie in unseren weiteren  Blogposts zum Thema.

Und wenn Sie noch mehr erfahren möchten, kontaktieren Sie uns.

Salesforce Lightning  Hier erfahren Sie mehr!

 

avatar

Sabine Seichter

Als Senior Consultant bei der factory42 bin ich zuständig für die Implementierung der Salesforce Sales-, Service- und Marketing-Cloud bei unseren Kunden. Mein größtes Kapital ist dabei meine mehrjährige Erfahrung im operativen Marketing und Vertrieb – dadurch kenne ich die typischen Herausforderungen und Abläufe unserer Kunden. In Kundenprojekten verbinde ich mein Prozess-Know How mit dem Wissen über fachliche Abläufe und umfassender Erfahrung in der Konfiguration und Nutzung der Salesforce Clouds. Besonders wichtig ist mir dabei, konkrete Optimierungspotentiale in den Prozessen zu erkennen und mit Hilfe von Salesforce auszuschöpfen. So können die Kunden unmittelbar von Zeitersparnis, besserer Informationsverfügbarkeit und qualitativ hochwertigen Prozessen profitieren.

COMMENTS