Benjamin Bertenbreiter 15.02.2021 14:20:56 13 min read

Unser Ausblick auf das Salesforce Spring Release '21

Bis zum kalendarischen Frühlingsanfang dauert es noch, doch Salesforce stellt bereits seinen Frühling 2021 vor. Zuallererst: die Release Notes erscheinen ab sofort als Teil der Hilfeseiten und nicht wie bisher auf einer eigenen Seite.

Salesforce Spring '21 Release

Alles neu macht der Frühling

Lightning E-Mail Vorlagen erhalten neue Funktionalität. Bisher vor allem für den Endanwender interessant, rücken nun die Funktionen für Admins in den Blick. Mit Spring ‘21 können Lightning E-Mail Vorlagen per Änderungsset aus Sandbox-Umgebungen bereitgestellt werden. Dies wird dringend benötigt, denn ab Spring ‘21 können Lightning E-Mail Vorlagen in E-Mail-Benachrichtigungen, Flows, Workflows, dem Prozessgenerator, Genehmigungsprozessen und mehr eingesetzt werden. Die Nachfrage nach Classic-Email Vorlagen sinkt und eine zeitige Migration ist ratsam. Neben einem verbesserten Interface und erweiterten Möglichkeiten zur Bearbeitung, können Lightning E-Mail Vorlagen auch von Endanwendern bearbeitet und ohne Zugriff auf das Salesforce Setup weiterentwickelt werden.

In Spring ‘21 werden Aktionen in “Zuletzt angezeigt Listenansichten” möglich. Bisher mussten User zum Ausführen von benutzerdefinierten Aktionen die Listenansicht wechseln. Nun werden auch in dieser Listenansicht die Aktionen aus dem Suchlayout "Listenansicht" angezeigt, sodass die Menüführung über alle Listenansichten hinweg identisch ist. 

 

Go with the Flow!

Der Ausbau der Flows geht weiter. Dadurch werden die Werkzeuge rund um “Clicks not Code” immer mächtiger. Einmal mehr gibt es eine Namensänderung. Statt Lightning-Flow wird nun von Salesforce-Flow gesprochen.

Geplante Pfade & vorherige Werte

Bisher konnten zeitabhängige Aktionen in Workflow-Regeln oder geplante Aktionen aus dem Prozessgenerator nur unzureichend in Flows abgebildet werden. In Spring ‘21 können nun geplante Pfade in Flows verwendet werden, um Aktionen zu einer dynamisch geplanten Zeit auszuführen. Somit können Aktionen sofort oder auch erst in der Zukunft ausgeführt werden. Prüfen Sie vor der Verwendung von geplanten Pfaden Ihren standardmäßigen Workflow-Benutzer in den Prozessautomatisierungseinstellungen Ihrer Organisation.

geplante Pfade flow salesforce

Prior Values, also die Abfrage des vorherigen Wertes im Feld (etwa im Vergleich zum aktuellen Wert), kommt wie angekündigt neu dazu. Die globale Variable $Record__Prior enthält die Werte des Datensatzes unmittelbar vor der Ausführung des Flows. 

Flows: Mailversand & besseres Debugging

Auch im Bereich Mailversand gibt es Verbesserung. So können Sie nun Rich-Text-E-Mails verschicken. Im Vergleich zur bisherigen Text-Formatierung können Sie mit Rich-Text-E-Mails Bilder einbetten sowie Textformatierungen wie kursiv oder Fettdruck zur besseren Hervorhebung nutzen.

Um diese neuen Funktionen korrekt zu implementieren, unterstützt Salesforce das einfachere Debuggen fehlerhafter Flows. Anstatt wie bisher die Fehlerbenachrichtigungen nur per E-Mail zu erhalten, können Sie die fehlerhaften Flow-Interviews bis zu 14 Tage lang im System betrachten und Fehler analysieren. Den Link hierzu sehen Sie zu Beginn der E-Mail-Fehlerbenachrichtigung.

Flow Application: Flow error

 

Service

Neuerungen gibt es auch im Bereich Service. Sie können nun die standardmäßige Absenderadresse Ihrer Organisation auswählen. Bisher wurden E-Mail-Benachrichtigungen automatisch über noreply@salesforce.com gesendet. Im Setup stellen Sie unter “Supporteinstellungen” die entsprechende Option “Kundenvorgangsbenachrichtigungen von Systemadresse senden” ab.

Supporteinstellungen Salesforce

Unter “Organisationsweite Standardadressen” können Sie Ihre Einstellungen vornehmen und testen.

Oranganisationsweite E-Mail Adressen Salesforce

Des Weiteren gibt es Verbesserungen beim Einfügen von Wissensartikeln in E-Mails. Durch das Beibehalten angehängter Dateien beim Einfügen von Artikeln in E-Mails werden bereits vorhandene Anhänge nicht mehr wie bisher ersetzt. Außerdem verweisen Ihre favorisierten Wissenartikel immer auf die neueste veröffentlichte Version

Mit dem neuen Release kommen auch im Bereich Anspruchs Management (Entitlements & Milestones) Neuerung. Hier bekommt Ihre Umgebung mit der Service Cloud Lizenz anpassbare, “vorgefertigte” Ansprüche. Alle neuen Salesforce Umgebungen mit Service Cloud Lizenzen haben dieses Feature bereits aktiviert. Bei bestehenden Umgebungen kann dieses Feature im Service-Setup Assistenten unter “Service Anwendung aktivieren” freigeschalten werden.  

Service Kanäle & Field Service

Im Bereich Kanäle wurde das Voice-Setup beschleunigt und stärker automatisiert. Außerdem stellt Salesforce nun einen Flow zur Verfügung, um warteschlangenbasierte Rückrufe abzubilden. Bei hoher Auslastung der Telefonhotline können Kunden um Rückruf bitten. Salesforce stellt den exemplarischen Flow auf Github zur Verfügung. Gerne unterstützen wir Sie bei der Implementierung und weiteren Anpassung an Ihre Bedürfnisse.

Insgesamt stellt Salesforce eine neue und erweiterte Dokumentation zu Service Cloud Voice zur Verfügung.

Im Field Service kommt die erweiterte Wartung Wiederholung. Hiermit lassen sich wiederkehrende Wartungsarbeiten für einzelne Vermögenswerte in sich täglich, wöchentlich, monatlich oder jährlich wiederholenden Zeitplänen erstellen. Somit lassen sich Wartungspläne mit Wiederholungsmustern erweitern und senken den Planungsaufwand erheblich. 

 

Berichte & Dashboards

Für Berichte können Sie bereits per Link Parameter übergeben und somit den Bericht vorfiltern. Ab Spring ‘21 wird dies für Dashboards ermöglicht. Beispielsweise können Sie über den Zusatz &fv0= Filterwerte für Ihren ersten Filter übergeben. Filtern Sie auf einem Opportunity-Dashboard nach dem Feld Opportunity-Status (fv0) und Accountname (fv1). So können Sie über folgende URL direkt auf "geschlossen und gewonnene" Opportunities des Accounts “Acme” filtern:  https://companyname.salesforce.com/lightning/r/Dashboard/01ZRM0000005jrv2AA/view?queryScope=userFolders&fv0=Closed%20Won&fv1=Acme

Opportunity Stages Dashboard

Dies ermöglicht es, gefilterte Dashboards als URL abzuspeichern, weiterzureichen oder im System über Aktionen dynamisch vorzufiltern und zu verlinken. 

Eine weitere Neuerung ist, dass nun auch beim Mailversand das XLSX-Format unterstützt wird. Im Salesforce-Setup können Sie parallel die Option zum Exportieren im veralteten XLS-Format deaktivieren.

Export Salesforce

 

Aktenkoffer (Briefcase Builder - Beta)

Wie in unserem letzten Release Update angekündigt, steht der Aktenkoffer ab Spring ‘21 zur Verfügung. Ab jetzt können Sie Ihre Salesforce-Daten einfacher offline verfügbar machen. Egal, ob unterwegs in den öffentlichen Verkehrsmitteln, in Gebäuden ohne Empfang oder in der Luft, Sie können Ihre Salesforce-Daten weiterhin sehen und bearbeiten. Als Beta-Funktionalität sollte dies noch nicht produktiv eingesetzt werden, jedoch trotzdem gerne erprobt werden. 

Briefcase Builder

 

Sie haben noch Fragen oder möchten tiefer in diese Themen einsteigen? Profitieren Sie in unserem Administrator Training von unseren erfahrenen Salesforce Consultants als Trainer. Unsere Trainings sind immer up-to-date!

CTA Anmeldung zum Salesforce Online Admin Training

avatar

Benjamin Bertenbreiter

Als Senior Consultant bei der factory42 GmbH begleite ich Unternehmen bei der Einführung und Anpassung von Salesforce-Lösungen. Durch meine mehrjährige Erfahrung als CRM Administrator und IT Projektmanager in der Lebensmittelfertigungsindustrie bin ich mit Fragestellungen rund um Salesforce, ERP-Systemen und deren Integration vertraut. Durch fundierte Erfahrung aus dem Vertriebsalltag, kenne ich mit komplexer Angebotserstellung und Preisberechnung aus und berate Sie gerne zu CPQ Lösungen und Implementierung Ihrer Vertriebsprozesse vom Angebot bis zur Rechnung. In Kundenprojekten bringe ich gerne sowohl mein Prozesswissen als auch mein Systemverständnis ein, um Ihnen ein maßgeschneidertes System auszuliefern, welches Ihre Mitarbeiter nachhaltig im Alltag unterstützt und Ihnen weiteres Wachstum ermöglicht.

COMMENTS